Neben der Beratung zur Beisetzung unterstützt das Bestattungshaus Pöhler Sie in den schweren Stunden des Abschiednehmens beim
Ablauf der Bestattung und der Erledigung von Formalitäten. Um dem Verstorbenen einen schönen und würdigen Abschied zu bereiten, ist Ihnen das Unternehmen bei der Gestaltung der Trauerfeier behilflich. Sie bekommen zum Beispiel Vorschläge zur Trauerfloristik für die Trauerhalle und der Gestaltung der letzten Ruhestätte mit Blumenschmuck. Ebenso erhalten Sie eine ausführliche Beratung
bei der Wahl des Sarges beziehungsweise der Urne, der Anfertigung von Traueranzeigen und Trauerbriefen und der Bereitstellung von Kondolenzbüchern. Des Weiteren steht für den Standort Greiz, Elsterberg und Pausa ein hauseigener Trauerredner zur Verfügung.

Auf Wunsch vermittelt das Unternehmen auch Musiker, die die Zeremonie dem Anlass entsprechend umrahmen. Darüber hinaus nehmen wir bei kirchlichen Bestattungen gern Kontakt zum zuständigen Pfarrer auf, wodurch der Feierlichkeit eine persönliche Note verliehen und der Abschied von dem geliebten Menschen einfacher wird. Weitere individuelle Wünsche werden selbstredend berücksichtigt.

Was muss ich tun, bei einem eingetretenen Sterbefall?

In erster Linie sollten Sie sich in aller Ruhe von dem geliebten Menschen verabschieden. 

Was aber dann?

1. Hausarzt oder die Rettungsambulanz anrufen, um den Tod feststellen zu lassen und die Erstellung des Totenscheins.

2. Danach verständigen Sie uns, um die Abholung zu veranlassen.

Punkt 1 entfällt bei einem Todesfall im Krankenhaus oder Pflegeheim.


3. Folgende Unterlagen werden zur Erledigung der Formalitäten benötigt:

- Totenschein

- Personalausweis

- Familienstammbuch

- Eheurkunde

- Geburtsurkunde des Verstorbenen

- Geburtsurkunde des Ehepartners

- Geburtsurkunde Kinder

- ggf. Sterbeurkunde - Ehepartner

- ggf. Scheidungsurteil

- Chipkarte der Krankenkasse

- ggf. Zuzahlungsbefreiung der KK

- ggf. Schwerbehindertenausweis

- letzte(r) Rentenbescheid(e)

- Bankverbindung der Witwe/ des Witwers

- ggf. Graburkunde (Nr. des vorh. Grabes

Wir kümmern uns um

- die Abholung und Überführung der Verstorbenen im In- und Ausland
- die Einbettung und das Ankleiden der Verstorbenen sowie die hygienische Grundversorgung
- die Anmeldung der Beerdigung bzw. Beisetzung auf dem gewünschten Beisetzungsort
- die Beantragung / Entgegennahme der Sterbeurkunde(n)
- das Aufgeben der Zeitungsanzeige(n), die Blumenbestellungen und Trauerdrucksachen
- diverse Abmeldungen, z.B. der Krankenkasse, der Rente usw.
- die Beantragung der Vorschusszahlung für den hinterbliebenen Ehepartner, bei laufender Rente (3 Monatsrente)
- die Vermittlung von Trauerrednern für weltliche Feiern
(eigener Trauerredner auch im Haus)
- die Vermittlung von Musikern
- die Kontaktaufnahme zu dem zuständigen Pfarrer

Falls es von Ihnen gewünscht wird, helfen wir Ihnen auch bei Abmeldungen von Versicherungen, Kündigungen der Wohnung, Telefon, Strom, Gas, Wasser usw.
Kostenlose Vorsorgeberatung, Vorsorgeverträge ohne Anzahlung.

Kann ich für meine Bestattung Vorsorge treffen? - Natürlich!

Hier sind 6 Fragen, die Sie sich zum Thema Vorsorge einmal selbst stellen sollten:

Wenn ich morgen sterben sollte, wer beerdigt mich?
Wenn ich morgen sterben sollte, wie möchte ich bestattet werden?
Wenn ich morgen sterben sollte, wie soll meine Trauerfeier gestaltet werden?

Wenn ich morgen sterben sollte, wer trägt die Kosten der Bestattung?
Wenn ich morgen sterben sollte, werden Kosten entstehen in Höhe ...?
Wenn ich morgen sterben sollte, wie habe ich mein Feld bestellt"?

Vorsorge

... machen Sie es den Menschen, die Sie lieben, leichter.

Finanzierung

Die Bezahlung der Bestattungsrechnung erfolgt in Bar oder per Überweisung.
Es ist auch möglich eine Ratenzahlung zu vereinbaren, mit einer angemessenen Ratenzahlungsgebühr.

3 Monate 3% vom Bruttopreis
6 Monate 6% vom Bruttopreis
9 Monate 9% vom Bruttopreis
12 Monate 12% vom Bruttopreis
18 Monate 13,5% vom Bruttopreis
max. 24 Monate 14,5% vom Bruttopreis